Koloniale Krankheiten

Eine Krankheit ist eine Störung der Funktionen von Organen oder der Psyche.

Innerhalb der Twelve Colonies of Kobol waren zahlreiche verschiedene Krankheiten bekannt. Einige davon - häufig psychische - benennt man als „kulturgebundene Syndrome“, da nur sehr spezifische Personengruppen davon betroffen sind. Selbst die psychosomatische Äußerung von physischen Krankheiten unterschied sich von Kolonie zu Kolonie.

Die Gesundheitssysteme der Kolonien arbeiteten auf unterschiedlicher Basis. Siehe hierzu auch: Gesundheitssysteme der Zwölf Kolonien.

Allgemein bekannte Krankheiten

Mellorak

Mellorak ist eine Virenerkrankung, die mit Bittamucin entweder präventiv (als Impstoff) oder kurativ (innerhalb der ersten 48h nach Infektion) behandelt werden kann. Unbehandelt stellt sich der Tod innerhalb von drei bis fünf Tagen ein. Das Virus siedelt sich in den Nieren an und greift von dort aus das gesamte Immun- und Atemsystem an. Symptome sind unter anderem: Husten, fahles Erscheinungsbild, kalter Schweiß, Fieber, Schwäche und Lethargie.

Es ist nicht bekannt, von welcher Kolonie die Krankheit ursprünglich stammt. Bisher gibt es keine bekannte Immunität. Da es jedoch großflächige und regelmäßige Impfkampagnen gibt, ist die Krankheit auf den meisten Kolonien ausgestorben und findet sich heute nur noch auf wenigen Kolonien. Insbesondere arme Schichten ohne Zugang zum Gesundheitssystem auf armen Kolonien und Impfgegner auf reicheren Kolonien sind davon betroffen. Auch wenn es immer wieder Epidemien auf Canceron, Sagittaron, Scorpia und in den ländlichen Gegenden Taurons und Aerilons gibt, gilt die Krankheit weitesgehend als ausgestorben und fordert in den reichen Kolonien in der Regel keinen bis <10 Tote pro Jahr.

Eine Impfung gegen Mellorak gehört deswegen nicht zu den Standardimpfungen der Colonial Forces.

Lymphozytische Enzephalitis

Die lymphozytische Enzephalitis ist eine Virenerkrankung, die nur noch im historischen Rahmen bekannt ist. Die Kolonisten entwickelten vermutlich bereits vor ihrer Ankunft in den Zwölf Kolonien eine Immunität. Die Krankheit wurde vom Lymphozytischen Choriomeningitis-Virus (LCMV) verursacht, welcher hauptsächlich über nagende Schädlinge (beispielweise Ratten) übertragen wurde.

Kulturgebundene Syndrome

Aquarion

Aerilon

Canceron

Caprica

Gemenon

Leonis

Libran

Picon

Sagittaron

Scorpia

Tauron

Virgon

 
 krankheiten.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/13 17:59 (Externe Bearbeitung)
[unknown button type]
 
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki