1. Aerilon

2. Aquarion

3. Canceron

Druma

Marine Corps Base Druma

1st Mountain Regiment, 2./161 (Gebirgsaufklärung)

Hades

Marine Corps Base Hades

Recruit Depot

Boot Camp

School of Infantry

Infantry Training Battalion

4. Caprica

Colonial Medical School

Officer Candidate School

Charleston Air Base

Flight Academy Caprica

Viper Weapons School Caprica

5. Gemenon

6. Leonis

High Point University of Leonis

  • Standort: High Point, Leonis
  • Alternativer Name: The Citadel

Die Universität von High Point gehört zu den ältesten und renommiertesten Bildungseinrichtungen auf Leonis. Hervorgegangen aus der leonischen Offiziersschule ist High Point heute technisch betrachtet eine zivile Einrichtung, die dem leonischen Bildungsministerium untersteht. Einzige Unterschiede zu anderen Universitäten sind, dass alle Studenten an einem Reserveoffiziers-Training teilen, eine Uniform tragen und militärischen Gepflogenheiten folgen. Anders als an der CFMA sind die Kadetten oder ROTCs nicht Teil der militärischen Kommandostruktur. Studenten der HPU ist der Dienst in den Streitkräften freigestellt. Es besteht aber die Möglichkeit in den regulären Dienst übernommen zu werden.

7. Libran

8. Picon

Colonial Forces Academy Picon

  • Fortbildungseinrichtung für Militärangehörige mit Lehrgängen verschiedenster Art
  • Abgänger:

North Peak

Colonial Forces Military Academy

  • Standort: North Peak, Picon
  • Alternativer Name: North Peak

Die Colonial Forces Military Academy (CFMA) ist eine Militärakademie der Zwölf Kolonien von Kobol in North Peak, Picon und eine Einrichtung des übergeordneten Colonial Forces Training and Education Command (COFORTEC). Sie bildet etwa 30% des Offiziernachwuchses der Colonial Forces, für alle Waffengattungen, aus.

Die CFMA ist in der früheren Air and Space Academy of Picon untergebracht und befindet sich ca. 100 Kilometer östlich von Queenstown. Der Komplex der Akademie umfasst ca. 120 km² und beherbergt neben den Gebäudekomplexen, ein Trainingsgelände und eine Landebahn.

Zu 100% aus Bundesmitteln finanziert, ist die CFMA eine der renommiertesten Hochschulen der Zwölf Kolonien von Kobol. Absolventen der CFMA erhalten den akademischen Grad eines Bachelors (of Art oder Science) und sind gleichzeitig Ensign der Colonial Fleet oder Colonial Marine Corps. Nach Abschluss haben sie eine Dienstpflicht von mindestens fünf Jahren, gefolgt von drei Jahren in der Reserve.

Das Motto der Akademie ist „Per aspera ad astra“.

Folgende Studiengänge können an der CFMA belegt werden:
Angewandte Computerwissenschaften Betriebswirtschaftslehre Biochemie
Chemie Elektrotechnik Fremdsprachen
Geographie Geschichte Informatik
Informationstechnologie Ingenieurwesen Informationstechnologie
Kinesiologie Kunst, Philosophie und Literatur Luft- und Raumfahrttechnik
Maschinenbau Mathematik Physik
Politikwissenschaften Psychologie Reaktortechnik
Rechtswissenschaft Schiffstechnik Soziologie
Technische Chemie Umweltwissenschaften Volkswirtschaft
Wirtschaftsingenieurwesen

Die Kadetten erhalten den Rang eines Midshipman (1-4) und werden in der Kommandokette als Unrestricted Line Officer zwischen Warrant Officer und Chief Warrant Officer eingruppiert. Nach dem UCMJ (Uniform Code of Military Justice) haben Midshipman aufgrund ihres Trainingstatus keine volle Kommandogewalt.

Das Studium an der CFMA gliedert sich in Semester (Sommer- und Winter-Semester), in den Sommermonaten zwischen den Semestern werden die Kadetten Trainingseinheiten ihrer künftigen Waffengattung zugeteilt. Der künftige Offizier beginnt sein Studium am I-Day (Induction-Day) bei dem er seine Uniformen und andere Ausrüstung erhält, danach werden Grundlagen des militärisches Lebens vermittelt, gefolgt von sechs Wochen Grundausbildung in den sogenannten Beast Barracks auf dem Gelände der CFMA.

Im Anschluss daran folgt das erste Jahr als Plebe. Bis zum dritten Jahr ist die Ausbildung für Flotte und Marineinfanterie identisch. Erst im dritten Jahr trennen sich die Ausbildungswege, was sich im Grunde nur in den praktischen Gebieten bemerkbar macht. Die akademische Ausbildung bleibt gleich. Das Studium dauert insgesamt vier Jahre. Die CFMA unterhält auch ein Pyramidteam und spielt in der College-Liga. Highlight ist das Spiel gegen das Team der rivalisierenden High Point University.

Colonial War College Picon

Das Colonial War College (CWC) ist eine Fortbildungseinrichtung für Offiziere der Colonial Forces. Sie bietet spezielle Lehrgänge an, die mit einem Master (of Arts / Science) abgeschlossen werden und damit den Weg in die höheren Dienstgruppen eröffnen. Außerdem wird am CWC das gefürchtete Perisher Training abgehalten, das offiziell als Commanding Officers Qualifying Course geführt wird. In diesem Kurs werden Kommandanten für Battlestars ausgebildet und wer durchfällt erhält nie wieder die Möglichkeit ihn zu wiederholen, geschweige denn ein Kommando. Die Durchfallqoute liegt bei 70%.

9. Sagittaron

Marine Corps Base Tawa

10. Scorpia

Scorpio Flottenwerft

11. Tauron

12. Virgon

Royal Military Academy

Offiziersschule von Virgon. Äquivalent zur CFMA oder High Point, allerdings ohne das zivile Studium. Reine Militärschule.

 
 militaerische_einrichtungen.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/13 17:59 (Externe Bearbeitung)
[unknown button type]
 
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki