Comics

Captain Caprica

Captain Caprica ist eine capricanische Comicfigur, ein Superheld, der als Kostüm die leicht abgewandelte Uniform eines Kolonialen Kriegers in den Farben der Flagge Capricas trägt. Als zusätzliches Erkennungsmerkmal wird er mit einem Schild in passender Farbgebung und geziert mit der mythologischen Darstellung Capricorns - des fischschwänzigen Steinbocks - abgebildet. Geschaffen wurde sie von Kirk Jacoby und Simon Joe für den Verlag Aeon Publications, einem Vorgänger des heutigen Verlags Thauma Comics. Captain Carprica erschien zuerst in Heft 1 der Comicserie Captain Caprica Comics. Die zu Kriegszeiten als Propaganda angelegten Comicgeschichten ließen Captain Caprica häufig gegen diverse Versinnbildlichungen der jeweiligen gegnerischen Kolonie antreten. In späteren Jahren wurden die Geschichten mit Captain Caprica von vielen Autoren zur Sozialkritik eingesetzt. Während es Cylonenkriegs schließlich wurde Captain Caprica als Anführer der Nemesis-Initiative zu einem Sinnbild der schwindenen Hoffnung und des verzweifelten Kampfes ums nackte Überleben. Im Laufe der Jahre erschienen Figuren mit unterschiedlichen Namen im Kostüm des Captain Caprica. Die ursprüngliche und bekannteste Figur trägt – als Alter Ego – den Namen Clife Spears.

Cylon Man

Cylon Man (formally known as Talos) ist eine Comic-Figur der Thauma Comics. Erschaffen wurde sie ursprünglich von Lee Zden und Jerry Geebah sowie den Zeichnern Doug Hades und Kirk Jacoby. Ihr erster Auftritt war in dem Comic Tales of Suspense #39. Kurz darauf erhielt sie eine eigene Reihe mit dem Titel Talos, die drei Jahrzehnte fortgesetzt wurde. Talos ist ein Projekt des talentierten Ingenieurs Horatio Strongwell, über die Jahrzehnte hinweg Gründer von Strongwell Industries, eines Technologie-Konzerns, der im Auftrag der capricanischen Regierung Waffensysteme entwickelt, und später von S.H.I.E.L.D. Es ist ein bemannbarer Anzug, dessen Flugfähigkeiten und Bewaffnung es mit einer Viper aufnehmen können. In den ersten Jahren kämpft unter anderem Horatio Strongwell selbst im Talos-Anzug hauptsächlich gegen Gegner des capricanisch-freiheitlichen Regimegedankens, korrupte Geschäftskonkurrenten oder Terrororganisationen, die an der Strongwell-Technologie, besonders an den Talos-Rüstungen interessiert sind. Durch Generationswechsel, das Aufkommen der Cylonen und den späteren Krieg mit Ihnen bekommt Talos eine neue Wendung durch den Unfalltod seines Erbauers und der Übernahme des Unternehmens durch den bislang verschwenderisch lebenden Milliadärssohn Antal William „Billy“ Strongwell. Der ebenfalls begnadete Erfinder wird während einer Besichtigung seiner Erfindungen, welche im Cylonenkrieg eingesetzt werden, bei einer Bombenexplosion verletzt und von den Cylonen gefangengenommen. Ein Splitter verletzt ihn sehr nahe an seinem Herzen. Man verspricht die Freilassung, wenn er für die Cylonen arbeitet, mit dem dezenten Hinweis darauf, dass sein Vater dies bereits getan und überhaupt erst für die sprunghafte Entwicklung der Cylonen gesorgt habe. Zusammen mit dem ebenfalls in Gefangenschaft befindlichen Friedenspreisträger für Physik, Yo Hinsen, entwickelt Strongwell seine erste Cylon-Man-Rüstung (Mark One), ein schwer gepanzertes und wenig elegantes Exoskelett. Dieses gibt Strongwell einerseits große Kampfkraft, andererseits ist es für ihn überlebenswichtig, da es den Metallsplitter in seinem Körper durch einen eingebauten Elektromagneten zurückhält und es ihm erlaubt, aus der Gefangenschaft zu fliehen. Zurück auf Caprica gibt Billy Strongwell Cylon Man als seinen Bodyguard aus und lebt zwei Identitäten. Nach dem plötzlichen Ende des Krieges, zu dem Thauma-Comics natürlich eine eigene fiktive Erklärung für den Fortlauf der Geschichten fand, zieht sich Strongwell durch seine Erfahrung in Gefangenschaft und der darauf folgenden Kriegszeit aus dem Waffengeschäft zurück und beginnt mit der Entwicklung des ARK-Reaktors, als saubere, alternative Energiequelle, um so Kriegen um knapper werdende Rohstoffe entgegenzuwirken. Er gründet verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, wie die nach seiner Mutter benannte Gaia-Strongwell-Stiftung. Seitdem gilt Billy Strongwell als Philanthrop. Cylon Man ist ein Gründungsmitglied von Nemesis. Dieser Vereinigung von Superhelden stellt er über die Jahre unter anderem die Unterkunft, das Nemesis-Hauptquartier, zur Verfügung. Nicht zuletzt die Abkehr weg von Krieg und Gewalt hin zur fundamentalen Wissenschaft zum Wohle der Menschheit hat sich der Renaissance-Mensch Antoine Edward Downing, dessen Wirtschaftsimperium mittlerweile auf Leonis beheimatet ist, für seine Kampagne zu nutze gemacht, der Technik in erhöhtem Maße wieder eine Chance zu geben. Als nicht mehr ganz so stiller Teilhaber von Thauma-Comics ziert Cylon Man in vielfacher Hinsicht seine diversen Projekte.

Der Koloss

Der Koloss ist die Titelfigur aus den gleichnamigen Thauma-Comics. Die erste Ausgabe wurde von Lee Zden und Kirk Jacoby veröffentlicht. Im Comic wird die Geschichte des Nuklearphysikers Dr. Brutus Paramount erzählt, der nach einem Unfall mit dem Prototyp einer Gamma-Bombe großen Mengen an Gammastrahlung ausgesetzt wurde und sich fortan bei jedem Anflug von Wut in das rasende Monster Koloss verwandelt. Der hünenhafte Kraftprotz gerät wegen seiner durchschlagenden Stärke im jeweiligen Storyverlauf häufig in Auseinandersetzungen mit bewaffneten Streitkräften, die den Koloss stoppen und ihn auch als „Waffe“ für sich nutzen wollen. Die grüne Hautfarbe des Koloss erklärt sich durch die unzähligen Chloroplasten in seiner Haut, mit denen er die nötigen Stoffwechselprodukte für seinen Energiebedarf herstellen kann. Die Geschichte wurde oft adaptiert, darunter gibt es eine Reihe von Animationsserien, eine Fernsehserie und diverse Fernsehfilme sowie zwei Kinofilme.

Hercules

Hercules ist eine Comicfigur, basierend auf dem Halbgott und Helden der Sage Herakles. Viele seiner Charakteristika und seine Geschichte wurden aus der allgemein bekannten Mythologie übernommen. Wie der Held der alten Sagen ist er auch im Comic der Sohn von Göttervater Zeus und einer Sterblichen, der, unwissentlich von Hera gesäugt, göttliche Kräfte erhielt. Als Waffe besitzt er eine von Hephaistos hergestellte Keule, die nur er benutzen kann. Hercules ist ein Hüne, mit seiner Größe von 1,98 m und einem Gewicht von 140 kg besitzt er eine außergewöhnliche Stärke. Er ist Mitglied der Nemesis. Als Belohnung für seine Heldentaten in den Olymp erhoben, unterlag er wie die anderen Götter in der jüngeren Vergangenheit der Menschheit einem Nichteinmischungspakt. Als er aus Mitgefühl zu den seinen begann, diesen zu mißachten, wurde er von Zeus zurück unter die Menschen verbannt. Hier musste er viele Jahre ohne Gedächtnis als der gehbehinderte Arzt Dr. Ron Drake arbeiten, bis er die als Stock getarnten Keule fand und ihr Geheimnis entdeckte. Fortan führte der das Doppelleben Hercules/ Dr. Ron Drake.

Latrodecta

Latrodecta („Schwarze Witwe“) ist eine ehemalige Agentin des fiktiven sagittarischen Geheimdienstes KSS. Die Original-Latrodecta, Nastia Johansson (zuerst erschienen in Tales of Suspense # 52 ), kommt in ihrem ersten Auftrag auf Caprica in Konflikt mit Talos, den sie daraufhin zu töten versucht. Sie läuft letztendlich über und wird Agentin von S.H.I.E.L.D. sowie Mitglied der Nemesis-Initiative. Sie ist eine professionell ausgebildete Nahkämpferin und Spionin. Ihre Ausrüstung sind konventionelle Waffen und Hilfsmittel, getarnt als Allerweltsgegenstände.

Philockheed

Philockheed (abgeleitet vom myth.Bogenschützen Philoktetes), mit richtigem Namen Clayton „Clay“ Jeremiah Martin, ist Mitglied der Nemesis-Initiative. Philockheed hat keine Superkräfte, ist aber ein außergewöhnlicher Bogenschütze und hervorragender Nahkämpfer. Philockheeds bevorzugte Waffe sind Pfeil und Bogen; er verfügt über ein Arsenal von Spezialpfeilen mit verschiedensten Wirkungen. Darüberhinaus ist er ein begnadeter Pilot.

S.H.I.E.L.D.

S.H.I.E.L.D. (Supreme Headquarters Intercolonial Espionage Law-enforcement Division) später auch Strategic Hazard Intervention Espionage Logistics Directorate bzw. Strategic Homeland Intervention, Enforcement and Logistics Division ist eine Organisation, die kolonieübergreifend aus dem Geheimen Bedrohungen bekämpft. Unter der Führung von Rick Rage war S.H.I.E.L.D. sowohl ein verlässlicher Partner der Superhelden als auch ihr schlimmster Feind. Durch die Konsequenzen seines Secret War war Rage zum Untertauchen gezwungen, und als seine Nachfolgerin leitete Commander Hera Peak S.H.I.E.L.D. Ursprünglich wurde S.H.I.E.L.D. von Horatio Strongwell gegründet.

 
 populaerkultur.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/13 17:59 (Externe Bearbeitung)
[unknown button type]
 
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki